Sozialdienst katholischer Frauen Aachen

Institutionelles Schutzkonzept

Wir schaffen sichere Orte für Kinder, Jugendliche und hilfe- und schutzbedürftige Erwachsene

Unter einem 'Institutionellen Schutzkonzept' versteht man die gebündelten Bemühungen eines Trägers um die Prävention von sexualisierter Gewalt.

Melde- und Verfahrenswege bei Verdacht von sex. Missbrauch von Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen

Was tun, wenn man mit einem Verdacht auf sexualisierte Gewalt konfrontiert ist?

Verdacht

Man beobachtet eine Situation, die als Grenzverletzung bzw. als sexuellen Übergriff wahrgenommen wird, oder man bekommt etwas von jemandem über eine solche Situation erzählt.

Ruhe bewahren

Bei einem Verdacht ist als erstes zu prüfen, woher dieser kommt und die Situation ist weiter zu beobachten. Durch überlegtes Handeln können Fehlentscheidungen vermieden werden.

Kontakt aufnehmen

Es ist wichtig, mit einem Verdacht oder einem unguten Gefühl nicht alleine zu bleiben, sondern in dieser Situation für die eigene Entlastung zu sorgen.

Als Ansprechpartner:Innen kommen dafür in Frage:

Roswitha Frenzel (c) Sabine Schmidt, das-design-plus.de

Roswitha Frenzel

stellvertretende Geschäftsführerin, Präventionsfachkraft

SkF Aachen
Telefon: 0241 470450
Ursula Braun-Kurzmann (c) Sabine Schmidt, das-design-plus.de

Ursula Braun-Kurzmann

Geschäftsführerin

Wilhelmstraße 22
52070 Aachen

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Aachen e.V.

Talstr. 2
52068 Aachen
Telefon: 0241 949940