Sozialdienst katholischer Frauen Aachen

Ehrenamtliche Vormundschaften

Wir suchen, schulen und begleiten interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ehrenamtliche Vormundschaften

Wir suchen, schulen und begleiten interessierte Bürgerinnen und Bürger, die eine Vormundschaft führen möchten.

Wenn Eltern die Verantwortung für ihr Kind nicht (mehr) übernehmen können oder wenn beispielsweise unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Aachen kommen, richtet das Familiengericht eine Vormundschaft ein. Das Kind wird durch seine*n Vormund*in gesetzlich vertreten.

Im Gesetz werden ausdrücklich ehrenamtliche Vormünder/Vormundinnen bevorzugt. Zum 01.01.2023 tritt ein neues Vormundschaftsrecht in Kraft, dass diese Vorrangstellung einmal mehr bestärkt.

Die Vormundschaftsvereine in Aachen (AWO-Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Aachen-Stadt e.V., SKM-Katholischer Verein für soziale Dienste in Aachen e.V. und SkF- Sozialdienst katholischer Frauen  e.V. Ortsverein Aachen) suchen interessierte Bürger*innen, die Verantwortung für ein Kind/einen Jugendlichen übernehmen möchten und bereit sind, ein mitunter langjähriges, verantwortungsvolles Ehrenamt zu übernehmen.

Die Menschen, die Vormund*in werden möchten, werden zunächst von uns in einer Schulungsreihe vorbereitet. Erst nach dieser Qualifizierung erfolgt die Vermittlung einer Vormundschaft. Die Ehrenamtlichen werden von erfahrenen Vormündern/Vormundinnen begleitet. Es erfolgen Austauschtreffen und Fortbildungen.

Bei der Ausübung des Ehrenamtes sind die ehrenamtlich tätigen versichert.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Britta Jagdfeld (c) Sabine Schmidt, das-design-plus.de

Britta Jagdfeld

ehrenamtliche Vormundschaften

SkF Aachen
Ute Leroy (c) Sabine Schmidt, das-design-plus.de

Ute Leroy

ehrenamtliche Vormundschaften

SkF Aachen